0

DL380

server
Artikel pro Seite:
Sortieren nach:
Hersteller
Anzahl CPUs
Anzahl der Kerne
Formfaktor
Bauhöhe
HDD Schächte
Installiert (RAM)
Preis
Kapazität in GB
OS Unterstützung
Zustand
Erweiterungen
Alle 74 Artikel in dieser Kategorie sofort lieferbar

HPE ProLiant DL380 - Der flexibel skalierbare 2HE Rack Server

Wenn die Anforderungen an professionelle Serverlösungen steigen, erfordern komplexe IT-Umgebungen häufig eine Anpassung an veränderte Bedingungen. Dabei bieten die ProLiant DL380 Rack-Server von HPE (Hewlett Packard Enterprise) mit ihrem 19” 2HE Gehäuse und einer Vielzahl an Konfigurationsoptionen oft die idealen Voraussetzungen für eine effiziente Erweiterung moderner Serverinfrastrukturen. Die Systeme sind wie alle Server der HPE DL-Serie in verschiedenen Generationen und Leistungsklassen sowie jeweils unterschiedlichen Gehäusevarianten erhältlich, um optimierte Lösungen für Unternehmen jeder Branche und Größe bereitzustellen.

  • ProLiant DL380 Base Server

Als kostengünstige und zuverlässige Option für weniger komplexe Workloads oder kleinere Infrastrukturen liefern die Base Modelle des HPE DL380 oft bereits genügend Leistung, und können durch spätere Upgrades mit dem Unternehmen wachsen.
HPE ProLiant DL380 Gen9 V4 Base Rack Server

 

 

 

  • ProLiant DL380 Performance Server

Bei höheren Anforderungen eignen sich die Performance Modelle in vielen Fällen optimal für anspruchsvolle Anwendungen, die von leistungsfähigeren Komponenten und einer somit gesteigerten Rechenleistung profitieren.
HPE ProLiant DL380 Gen9 V4 Performance Rack Server

 

 

 

  • ProLiant DL380 Storage Server

Zur Bereitstellung der erforderlichen Speicherkapazität für Anwendungen mit hohen Speicherplatzanforderungen bieten ProLiant DL380 Storage Server mit verschiedenen Gehäuseoptionen viele Konfigurationsmöglichkeiten. So können unterschiedliche Laufwerkskäfige mit 3,5” LFF (Large Form Factor) oder 2,5” SFF (Small Form Factor) Festplatten bestückt werden, um individuelle Speicheranforderungen zu erfüllen.
HPE ProLiant DL380 Gen9 V4 Storage Rack Server

 

 

 

 

HPE ProLiant DL380 Servergenerationen im Überblick

Die verschiedenen Servergenerationen unterscheiden sich hauptsächlich in der Kompatibilität mit Komponenten, die abhängig von den Hardwarestandards oft nur in bestimmten Gerätegenerationen eingesetzt werden können. Hier liefert die technische Dokumentation des Herstellers wichtige Informationen, die zur Vermeidung von Problemen bei späteren Upgrades beachtet werden sollten. Des Weiteren unterstützen die Geräte mit iLO (Integrated Lights-Out) eine bewährte Fernwartungslösung, die abhängig von der Generation in jeweils spezifischen Versionen implementiert ist und die Administration sowie die Überwachung der Systeme vereinfacht.

HP ProLiant DL380p Gen8

HPE ProLiant DL380 Gen9

HPE ProLiant DL380 Gen10

HPE ProLiant DL380 Gen10 Plus

Vielseitige Erweiterungsoptionen des HPE ProLiant DL380 Servers für individuelle Konfigurationen

Da die Anforderungen an Serverhardware je nach Anwendung sehr unterschiedlich sind, ermöglichen die umfangreichen Konfigurationsoptionen des HPE DL380 eine individuelle Anpassung an verschiedenste Workloads. Dazu zählen neben virtualisierten Umgebungen auch der Betrieb von Datenbanken und Unternehmensanwendungen. Die leistungsfähigsten Systeme können außerdem im Bereich High-Performance-Computing (HPC) eingesetzt werden. Abhängig von der gewählten Konfiguration verändert sich jedoch nicht nur die Leistungsfähigkeit, sondern auch der Energieverbrauch und die Temperaturentwicklung der Komponenten. Somit sind Stromversorgung und Kühlung der Server entscheidende Faktoren für einen zuverlässigen Dauerbetrieb bei konstant hoher Leistung. Dazu können die Systeme mit redundanten Netzteilen in unterschiedlichen Leistungsstufen ausgestattet werden, und spezifisch auf die Abwärme der Hardware abgestimmte CPU-Kühler und Gehäuselüfter sorgen für eine optimale Temperaturregulierung.
HPE ProLiant DL380 Gen9 V4 mit geöffnetem Gehäuse

 

 

 

 

  • Prozessoren

Das Mainboard unterstützt bis zu zwei Prozessoren, wobei im HPE ProLiant DL380 Modelle aus der Intel Xeon Familie zum Einsatz kommen. Die CPUs (Central Processing Unit) sind in verschiedenen Leistungsklassen erhältlich, die sich in der Anzahl der Rechenkerne sowie der erreichbaren Taktfrequenz unterscheiden, und abhängig von der Chipgeneration spezifische Prozessorsockel zur Installation erfordern.

  • Arbeitsspeicher

Für eine hohe Anwendungsleistung benötigen Server zudem leistungsfähigen Arbeitsspeicher in ausreichender Menge. Dazu verfügen die ProLiant DL380 Modelle über eine große Anzahl an DIMM Slots (Dual In-line Memory Module), die mit DDR-RAM Modulen (Random Access Memory) bestückt werden können und das bewährte Fehlerkorrekturverfahren ECC (Error Correcting Code) zur Reduzierung von Speicherfehlern unterstützen. Abhängig von der Servergeneration können verschiedene Speicherstandards genutzt werden, wobei die verfügbare Anzahl der Steckplätze je nach Modell und Generation variieren kann.

  • PCI-Express Erweiterungssteckplätze

Zur Anpassung an die spezifischen Anforderungen der Infrastruktur können die Server mit Erweiterungskarten ausgerüstet werden, um etwa die Konnektivität, Speicherverwaltung oder die Grafikleistung zu optimieren:

  • Netzwerkkarten zur Integration der Server in die vorhandene Netzwerkumgebung
  • Controller zur Laufwerksverwaltung oder Fernwartung
  • Grafikkarten und Rechenbeschleuniger zur Leistungsoptimierung

Die Installation erfolgt in PCI-Express Riser Boards, die sich je nach Modell und Generation in der Anzahl der Steckplätze, den Standards PCIe 3.0 und PCIe 4.0 sowie der Unterstützung für PCIe-Karten in verschiedenen Längen und Höhen unterscheiden.
So können etwa mit einem kompatiblen Smart Array RAID Controller (Redundant Array of Independent Disks) die installierten Laufwerke verwaltet werden, wobei modellabhängig diverse Übertragungsprotokolle für eine große Auswahl an HDD (Hard Disk Drive) und SSD (Solid State Drive) Festplatten unterstützt werden:

  • SATA (Serial Advanced Technology Attachment)
  • SAS (Serial Attached SCSI)
  • NVMe (Non-Volatile Memory Express)

HPE ProLiant DL380 Gen9 V4 Ansicht Rückseite

 

 

 

 

ServerShop24 - Gebrauchte HPE ProLiant DL380 Server zu günstigen Preisen kaufen

Zur Anpassung an steigende Anforderungen haben Sie mit gebrauchten und sorgfältig geprüften HPE ProLiant DL380 Servern aus unserem umfangreichen Sortiment eine kostengünstige, nachhaltige und oft optimale Alternative zu hochpreisiger neuer Serverhardware zur Erweiterung Ihrer IT-Infrastruktur. Die performanten Systeme aus verschiedenen Generationen erfüllen viele Anforderungen anspruchsvoller Workloads, und schonen durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis Ihr Budget. Zudem profitiert auch die Umwelt, denn die Weiterverwendung gebrauchter IT-Systeme leistet einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung von Elektroschrott und zu einem nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen.
Wir sind seit 2010 Ihr kompetenter Partner für professionell aufbereitete gebrauchte Server, Workstations, Storagesysteme und Netzwerktechnik. Durch den schnellen Versand aus unserem Lagerbestand ermöglichen wir kurze Lieferzeiten, damit Sie dringend benötigte Geräte und Ersatzteile aus unserem Onlineshop ohne lange Wartezeiten erhalten und einsetzen können. Bei allen Fragen zu Produkten, Konfigurationsmöglichkeiten und zu Ihrer Bestellung unterstützt Sie unser freundliches und erfahrenes Support-Team. Kontaktieren Sie uns - wir kümmern uns um Ihr Anliegen.